Drogenanalytik und Drogennachweiszeiten

ANSPRECHPARTNER

Andreas Magielka
0234/3077-100

Standarddrogenscreening umfasst:

  • Amphetamine
    D-Amphetamin, L-Methamphetamin, 3,4-Methylendioxy-N-ethylamphetamin (MDE), 3,4-Methyldioxymethamphetamin (MDMA), Methylendioxyamphetamin (MDA)

  • Barbiturate
    Amobarbital, Aprobarbital, Barbital, Butalbital, Brallobarbital, Cyclobarbital, Hexobarbital, Pentobarbital, Phenobarbital, Primidon, Secobarbital

  • Benzodiazepine
    Alprazolam, Bromazepam, Chlordiazepoxid, Clonazepam, Demoxepam, Desmethyldiazepam, Diazepam, Flurazepam, Lorazepam, Medazepam, Nitrazepam, Nordazepam, Oxazepam, Prazepam,Temazepam, Triazolam

  • Cannabis
    Delta-9-Tetrahydrocannabinol-THC-carbonsäure, 11-Hydroxy-THC, Cannabinol, Cannabidiol

  • Opiate
    Codein, Dihydrocodein, 6-Monoacetylmorphin, Morphin, Papaverin

  • Methadon
    L-Methadon, D-Methadon

  • Kokain
    Benzoylecgonin ist das charakteristische Stoffwechselprodukt des Kokain. Es ist im Harn und Serum mehrere Tage nachweisbar.

Methoden


Fluoreszenzpolarisationsimmunoassay, Dünnschichtchromatographie, Hochdruckflüssigkeitschromatographie.
Jedes positive Ergebnis wird mittels einer zweiten unabhängigen Methode bestätigt. Hierdurch werden falsch positive Befunde aufgrund von Kreuzreaktionen mit anderen Stoffen (z.B. Medikamente, Lebensmittelinhaltsstoffe etc.) vermieden.



Untersuchungsmaterial

  • 30 ml Urin

Morgenurin kann wegen seiner Konzentriertheit von Vorteil sein. Bei der Probennahme sollte darauf geachtet werden, dass keine Verfälschung des Urins stattfindet (z. B. durch Zugabe von Wasser, Orangen- oder Zitronensaft, Kleister, Salz, Toilettenreiniger, Seife, Desinfektionsmittel, Fremdharn).
Der Ausschluss von Manipulationsversuchen kann erreicht werden durch eine Probennahme unter Aufsicht oder durch Überprüfung von Urinstatus, pH-Wert, Temperatur, Farbe und/oder Kreatinin-Wert.

Drogennachweiszeiten

Parameter Nachweiszeit im Urin (erhebliche Schwankungen möglich) Halbwertzeit im Serum
Amphetamine 1 - 2 Tage (pH-Wert abhängig) 8 - 10,5 Stunden bei saurem Urin 16 - 31 Stunden bei alkalischem Urin
Barbiturate 1 Tag (kurz wirksame Barbiturate , z.B. Secobarbital) 2 - 3 Wochen (lang wirksame Barbiturate,z.B. Phenobarbital) 1 - 100 Stunden (je nach Substanz)
Benzodiazepine 1 - 2 Tage (z.B. Flunitrazepam) 3 Tage nach therapeutischer Dosierung bis zu 4 - 6 Wochen nach Langzeiteinnahme sehr kurz wirkende (z.B. Temazepam): < 10 Stunden kurz wirkende (z. B. Oxacepam): 10 - 25 Stunden lang wirkende (z. B. Diazepam): > 24 Stunden
Cannabinoide einmaliges Rauchen: 1 - 2 Tage mäßiges Rauchen: > 5 Tage starkes Rauchen (täglich): > 10 - 20 Tage > 20 Stunden
Cocain-Metabolit 2 - 3 Tage intranasal: ca. 75 Minuten oral: ca. 48 Minuten
Methadon 1 - 3 Tage 15 - 60 Stunden
Opiate 1 - 2 Tage Heroin intravenös: 3 Minuten Morphin: 1,9 - 2,6 Stunden Dihydrocodein: 3,3 - 4,5 Stunden 6-Monoacetylmorphin: 40 Minuten