Hämatologie / Hämostaseologie

ANSPRECHPARTNER

Susanne Köster
0234/3077-500

Blutbilder analysieren wir vollautomatisch mit modernsten Geräten der Firma Sysmex aus der Produktreihe XE 2100D.
Auffällige automatisch erstellte Befunde werden routinemäßig von Ärzten und erfahrenen MTA´s mikroskopiert und beurteilt. Bei Verdacht auf Leukämien werden die Befunde telefonisch mit den Einsendern besprochen.





ANSPRECHPARTNER

M.Sc Lisei Meining
0234/3077-100

Immunologische Fragestellungen bei Verdacht auf Veränderungen der Lymphozytensubpopulationen werden durchflusszytometrisch am FC 500 der Firma Beckman & Coulter untersucht. Bei unterschiedlichen Fragestellungen stehen hierzu diverse monoklonale Antikörper zur Zellmarkierung zur Verfügung:

Hämophilie-Diagnostik

Zur Hämophile-Diagnostik benötigen wir 1 Röhrchen Citrat- und 1 Röhrchen EDTA-Blut.
Als Suchteste bieten wir Ihnen PTT, PTZ, Thrombozytenanzahl und Fibrinogen an.
Bei pathologischen Befund wird eine Einzelanalyse der entsprechenden Gerinnungsfaktoren durchgeführt

Thrombophilie-Diagnostik

Die Indikation für eine Untersuchung auf erhöhte Thromboseneigung besteht z.B. nach Thrombose, bei positiver Familienanamnese oder bei erhöhtem Risiko (z.B. Chir. Eingriffe, Immobilisation, erstmalige Einnahme von OH, Hormontherapie, Schwangerschaft oder habitueller Abortneigung).
Zur Abklärung empfehlen wir folgende Untersuchungen:

Untersuchung Material
Protein C Citrat-Blut
Protein S Citrat-Blut
Antithrombin Citrat-Blut
Faktor VIII Aktivität Citrat-Blut
Faktor II Mutation* EDTA-Blut
Faktor V Mutation* EDTA-Blut
Lupus-Antikoagulanz Citrat-Blut
Cardiolipin-Antikörper (IgG und IgM) Serum
Beta-2-Glykoprotein-Antikörper (IgG und IgM) Serum


Für die Untersuchung aller Parameter werden benötigt:
1x Serum, 1x EDTA-Blut, 2x Citrat-Blut
Bei Citrat-Blut tagesgleiche Blutentnahme und Eingang im Labor erforderlich.
Alternativ Citrat-Blut abzentrifugieren und Plasma einfrieren
Für das tiefgefrorene Plasma müssen vorher Transportbehälter angefordert werden, die vor dem Transport ebenfalls ins Tiefkühlfach müssen (siehe Gebrauchsanweisung).

Die Ausnahmekennziffer 32011 kann verwendet werden, um Ihr Laborbudget nicht zu belasten.
Achtung! Für die Durchführung der mit * gekennzeichneten Analysen wird eine Einverständniserklärung des Patienten nach dem Gendiagnostikgesetz benötigt.

Falls Kühltransportbehälter benötigt werden, wenden Sie sich bitte an unser Fahrdienstbüro 02 34 - 30 77 340.

Weiterführende Informationen zu angeborenen Risikofaktoren für thromboembolische Ereignisse erhalten Sie aus der Fachinformation "Thrombophilie-Gendiagnostik".