ALPHA-HBDH (ALPHA-HYDROXYBUTYRAT-DEHYDROGENASE)

Probenmaterial
1 ml Serum
Referenzbereich
ab 16 Jahre: 90 - 180 U/l
Methode
Kinetischer UV-Test Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie



Testansatz: täglich

Indikationen:
Die Aktivität der 2-Hydroxybutyratdehydrogenase (HBDH) wird als katalytische Oxidation von 2-Hydroxybutyrat zu 2-Oxybutyrat definiert. Die HBDH-Bestimmung und Berechnung des LDH/HBDH-Verhältnisses gilt als Alternative zur Bestimmung von LDH-Isoenzymen. LDH-1 und LDH-2 stellen die proportional größten Anteilee des Monomers H und sind in Anwesenheit der 2-Oxybutyrat verhältnismäßig aktiver als in Anwesenheit von Pyruvat. Das LDH/HBDH-Verhältnis liegt bei gesunden Personen zwischen 1,2 und 1,6.
Patienten mit Parnechymerkrankungen weisen eine erhöhte LDH-5-Aktivität auf; dies wiederum führt zu einem Anstieg des LDH/HBDH-Verhältnisses auf Werte zwischen 1,6 und 2,5. Auch bei Myokardinfarkten ist die LDH-1 und LDH-2-Aktivität erhöht und führt zu einer Verringerung des LDH/HBDH-Verhältnisses auf Werte zwischen 0,8 und 1,2. Das genaue Verhältnis ist von den Testbedingungen abhängig.